Blutegeltherapie


Der medizinische Blutegel  ist seit Jahrhunderten Bestandteil  in der Physiotherapie. Früher sah man als wichtigste Komponente der Hirudotherapie den Blutentzug. Heute weiß man, dass im Speichel des Blutegels einzigartige biologisch aktive Stoffe enthalten sind, die vielfältige Heilungseffekte im gesamten Organismus hervorrufen.  Die  Blutegeltherapie hat eine Wirkung auf das Grundsystem des Patienten, indem es seine vasomotorische, gerinnungshemmende, immunologische und antientzündliche Wirkung entfaltet. Schmerzstillende Substanzen sorgen dafür, dass der Saugvorgang weitestgehend schmerzfrei verläuft.

 

Indikationen

  • Arthrose 
  • Schmerzen und Entzündungen in den Gelenken
  • Erkrankungen der Sehnen und Muskeln
  • Verstauchungen und Zerrungen
  • Hämatome (Sportverletzungen)
  • Furunkel,  Hautentzündungen
  • Venenentzündungen