Magnetfeldtherapie


Jeder Organismus reagiert ander auf pulsierende Magnetfelder. Fest steht jedoch, dass es eine sehr wirkungsvolle Therapie ist.

 

Da die pulsierenden Magnetfelder körpereigene Zellen zu resonanten Schwingungen anregen, spricht man auch von einer Magnetresonanztherapie.

 

Aufgrund das  es sich um eine wirksame, aber sanfte Therapieart handelt, kann hier unbedenklich so oft und so lange wie möglch therapiert werden.

 

Mithilfe der Magnetfeldtherapie werden magnetische Wechselfelder erzeugt, die im Körper elektrische Spannungen hervorrufen. Dies hat einen positiven Einfluss auf die Durchblutung und den Zellstoffwechsel zur Folge. Der Sauerstoffgehalt im Zellgewebe erhöht sich, die Nährstoffversorgung der Zellen steigt, was einen erhöhten Zellstoffwechsel bewirkt und somit einen schnelleren Heilungsprozess in Gang setzt.


Ultraschall

Die Ultraschalltherapie ist ein Teilbereich der Physikalischen Therapie bzw. der Elektrotherapie und beschreibt ein medizinisches Verfahren zur Schmerzlinderung und Unterstützung von Selbstheilungsprozessen mittels Ultraschall.

In der Ultraschalltherapie kann sowohl die erkrankte Stelle lokal behandelt, als auch zuführende Nerven stimuliert werden.

Durch den auf den Körper wirkenden Ultraschall kommt es im Gewebe zu einer mechanischen und thermischen Wirkung.

Die mechanische Wirkung ist eine Vibrationswirkung. Durch den Schalldruck kommt es im umliegenden Gewebe zu starken Kompressionen und Expansionen, was der Wirkung einer kräftigen Massage oder Bindegewebsmassage entspricht.

 

Die Ultraschalltherapie nutzt Schallwellen im Hochfrequenzbereich von 1 bis 3 MHz, die wegen ihrer entzündungshemmenden Wirkung und zur Lösung von Verklebungen (Adhäsionen) in der Physiotherapie Anwendung finden.
Die Schallwellen liegen über dem Hörfrequenzbereich des Menschen, der unterhalb von 0,02 MHz liegt.

Die Methode zur Erzeugung der Schallwellen ist dieselbe, die auch bei der Ultraschall-Untersuchung angewendet wird.

Die Schallwellen geben beim Durchdringen des Gewebes Energie ab und erzeugen Wärme.
Außerdem wird die Durchlässigkeit der Zellmembran erhöht, was den Eintritt von Nährstoffen und die Beseitigung von Abfallprodukten begünstigt.